D2: Schwaches erstes Viertel besiegelt Niederlage

SV Dreieichenhain 2 : TV Babenhausen 2 – 60:39 (38:20)

Eine Woche nach dem offiziellen Saisonbeginn starteten auch die 2. Damen unter Trainer Tibor Schmidt hoch motiviert in die zweite gemeinsame Saison. Gegner der ersten Partie war die zweite Mannschaft des SV Dreieichenhain gegen die in der Vorsaison beide Spiele verloren gingen. Somit war bereits vor Spielbeginn klar, dass viel Kampfgeist erforderlich sein würde, um am Ende als Siegerinnen die Halle verlassen zu können. Allerdings wurden die Babenhäuserinnen bereits in den ersten zehn Minuten eines Besseren belehrt. Eine schwache Leistung in der Defense, welche zusätzlich geprägt war von einer Vielzahl an Fouls und einem frühzeitigen Erreichen der Teamfoulgrenze, und fehlendes Wurfglück in der Offensive bedeuteten mit 28:10 am Ende des ersten Viertels bereits einen deutlichen Rückstand.
Nach einer Umstellung auf eine Zonenverteidigung, welche Dreieichenhain immer wieder vor große Herausforderungen stellte, kamen die zweiten Damen deutlich besser ins Spiel. In der Offensive wurden - wie bereits im ersten Viertel - viele richtige Entscheidungen getroffen, doch das Quäntchen Glück blieb auch im zweiten Viertel aus und so wurden einige sicher geglaubte Punkte liegen gelassen. Allerdings gestaltete sich das zweite Viertel, aufgrund der deutlich verbesserten Defensivleistung und den sich daraus ergebenden Ballgewinnen, mit 10:10 ausgeglichen. Somit ging es mit einem Rückstand von 18 Punkten in die Halbzeit (38:20).
Das dritte Viertel startete erneut mit einigen Unaufmerksamkeiten und immer wieder dem nicht erfolgreichen Abschließen der erarbeiteten Möglichkeiten. Dies spiegelte sich auch auf der Anzeigetafel wider. Babenhausen konnte in den ersten 5 Minuten lediglich zwei Punkte erzielen. Allerdings gelang es auch den Gegnerinnen, aufgrund der immer besser harmonierenden Zonenverteidigung und einer deutlich couragierteren Leistung aller Spielerinnen, nicht mehr als 8 Punkte zu erzielen. Zu diesen sollten auch in den folgenden 5 Minuten keine mehr hinzukommen, denn in der Folge trafen ausschließlich die Gäste und konnten das Viertelergebnis mit 8:8 noch ausgeglichen gestalten.
Im letzten Viertel scorten beide Mannschaften ausgeglichen, wobei jedoch die Konzentration immer stärker nachließ und das Spiel zunehmend von Unaufmerksamkeit und einigen Fehlentscheidungen geprägt wurde. So gelang es den Damen des SV Dreieichenhain diesen vierten Spielabschnitt mit 14:11 für sich zu entscheiden, was die 60:39 Niederlage für Babenhausen besiegelte. Nun gilt es in der kommenden Woche sowohl in der Defensive als auch in der Offensive intensiv zu arbeiten, um sich im Heimspiel am kommenden Samstag gegen Groß-Gerau 3 hoffentlich mit dem ersten Saisonsieg belohnen zu können.

Es spielten:
Küppers, L. (8 Punkte), Gillich (5), Dobruna (4), Küppers, J. (4), Muster (4), Salzner (4), Schoeltzke (4), Päckert (2), Seidl (2), Schierling (2).